DSCF1694-01.jpg

»Die Tanz-Bewegungstherapie konzentriert sich auf die Erfahrung des Bewegungsempfindens und wie Bewegung Sinn macht.«

(Sharon Chaiklin & Hilda Wengrover)

Martha_unterschrift.png

Tanz- und Bewegungstherapie

Tanz- und Bewegungstherapie ist ein psychodynamisches Therapieverfahren und ermöglicht auch die Diagnostik. Der Körper und die Bewegung stehen dabei genauso im Mittelpunkt, wie die Beziehung zwischen Therapeut*in und Patient*in:

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/2
DSCF5661-01.jpeg
  • Hilfestellung und Werkzeug, den Körper als Zuhause und Ressource wahrzunehmen

  • Umgang mit veränderter Körperlichkeit durch Operationen, Unfälle, Alter etc.

  • Begleitung von Transitionsprozessen wie Trauer, Trennung, Veränderung

  • Die Suche nach einer anderen Herangehensweise an das Thema Therapie bzw. begleitend zu rein verbalen Therapien

IMG-20180522-WA0025.jpg

  • Umgang mit starken Gefühlen wie Blockade, Hilflosigkeit, Konflikt

  • Suche nach Ausdrucksmitteln, Zugang und Verbundenheit von Körper und Geist

  • Verständnis in einem miteinander, Erfahrungsraum

  • Individuelle Sitzungen, kleine
    (bis 12 Personen) und große Gruppe
    (ab 12 Personen), Familien oder Paartherapien sind möglich